Wochen-Preview: 20.-26. November 2017

Konzerte und Termine der premiertone-Künstler

Viel unterwegs sind diese Woche Tomoko Akasaka und Thorsten Johanns: Tomoko Akasaka ist mit ihrem Amaryllis Quartett am 20. November in Solothurn, am 21. November in Lübeck, am 22. November in Hamburg, am 23. November in Bremen und am 25. November in Icking zu Gast, bis auf den letzten Termin in Icking jeweils verstärkt von Nobuko Imai (Viola). Thorsten Johanns konzertiert zusammen mit dem Aris Quartett am 23. November in Maintal, am 24. November in Buchen, am 25. November in Hasselburg und am 26. November in Halberstadt.

Als Solistin tritt Jasmin-Isabel Kühne mit der Mitteldeutschen Kammerphilharmonie auf: Sie ist am 24. November in Schönebeck und am 25. November in Calbe (Saale) in einem Adventskonzert zu hören. Am 26. November ist sie außerdem, ebenfalls in Schönebeck, zu Gast in der Reihe „Philharmonisches Phrüstück – Solistin im Interview“. Auch Nils Mönkemeyer steht wieder als Solist auf der Bühne: Er interpretiert am 20. November mit dem Staatsorchester Stuttgart unter Bertrand de Billy das Konzert für Viola und Orchester von Béla Bartók, am 23. November spielt er außerdem zusammen mit Arabella Steinbacher und dem Mozarteumorchester Salzburg die Sinfonia Concertante Es-Dur KV 365 von Wolfgang Amadeus Mozart.

Meike Bertram tritt am 26. November in Hannover mit ihrem Nomos-Quartett auf, auf dem Programm in der Kreuzkirche stehen Werke von Schubert, Vasks, Nørgård und Sibelius. Esther Saladin konzertiert am 24. November gemeinsam mit dem Ensemble Modern Orchestra im hr-Sendesaal in Frankfurt und Nicolai Gerassimez ist am 25. November zusammen mit Alexej Gerassimez in Schöppingen zu hören.

In Stuttgart spielt am 26. November noch einmal Andra Darzins im Rahmen der St.-Antonius-Herbstkonzerte und Passo Avanti tritt am 24. November bei einem Privatkonzert des SWR im Funkhaus auf. Kateryna Titova musiziert am 23. November mit Aleksey Naumenko (Violine) und Aleksey Shadrin (Cello) in der Piano Galerie in Berlin. Außerdem gibt sie am 25. November ein Recital in Wuppertal, bei dem sie unter anderem Werke von Skrjabin, Beethoven und Mendelssohn Bartholdy interpretiert.

Judith Ermert lädt zu einem Klassenabend ihrer Celloklasse am Conservatorium Gent am 20. November ein. Das Trio Gaspard mit Nicholas Rimmer und Jonian-Ilias Kadesha tritt am 23. November am Royal Northern College of Music auf, wo das Trio in diesem Semester das Junior Fellowship in Chamber Music innehat. Nicholas Rimmer konzertiert zudem am 26. November beim Liederfest „Johannes Brahms in Hannover“ im Sprengel Museum Hannover.

Clemens Schuldt dirigiert am 21. und 22. November in Bolzano bzw. Trento das Orchestra Sinfonica Haydn die Bolzano e Trenta, auf dem Programm stehen Werke von Mozart, Beethoven und Kaija Saariaho. Daniel Raiskin ist beim Belgrade Philharmonic Orchestra zu Gast, wo er am 24. November ein Konzert mit Lukas Geniušas als Solist leitet.

László Fassang spielt zwei weitere Aufführungen von Eötvös‘ „Multiversum“: am 24. November in der Philharmonie de Paris und am 26. November in Zürich. Chiara Enderle tritt am 25. November in Salzburg auf und Joseph-Maurice Weder konzertiert am 24. November zusammen mit Manrico Padovani (Violine) in Aarau. Aldo Baerten schließlich ist am 24. November in Halle (Belgien) bei einem Lehrerkonzert der Sted Servais Academie zu hören, wo er Musik von Piazzolla interpretiert.

Wettbewerbe und Meisterkurse

Michael Hasel gibt im Rahmen der Asien-Tournee mit den Berliner Philharmonikern am 23. November einen Meisterkurs in Tokio.