Wochen-Preview: 26. Februar-4. März 2018

Konzerte und Events

Unsere Preview startet dieses Mal mit einer Art „Dirigenten-Special“ – so viele Orchesterkonzerte haben wir selten zu verkünden! Los geht es mit Hermann Bäumer: Nach der Uraufführung von „Impetus“ in Mainz vergangene Woche ist er am 26. und 27. Februar in Augsburg zu Gast, wo er bei den Augsburger Philharmonikern ein spannendes Programm mit der 1. Sinfonie von Kurt Weill, dem Violinkonzert von Paul Hindemith (Violine: Linus Roth) und der Schottischen Sinfonie von Felix Mendelssohn Bartholdy dirigiert. Clemens Schuldt leitet am 1. und 2. März das Musikkollegium Winterthur, auf dem Programm stehen dort Werke von Rachmaninow, Schostakowitsch und Beethoven. Reinhard Goebel dirigiert am 3. und 4. März insgesamt drei Konzerte mit Lena Neudauer und dem Konzerthausorchester Berlin, gespielt werden Werke von Mozart und Johann Christian Bach. Daniel Raiskin schließlich leitet in der kommenden Woche volle fünf Konzerte: Er ist unterwegs mit der NFM Wrocław Philharmonic und Andrei Ioniță. Die Konzerte finden statt am 27. Februar (Villach), 28. Februar (Dornbirn), 1. März (Fribourg), 3. März (Viersen) und 4. März (Köln).

Weitere Konzerte mit Orchester in dieser Woche: Am 2. und 3. März interpretiert Marianna Shirinyan mit dem Orchestre Philharmonique de Nice die „Fantaisie pour piano et orchestre“ von Claude Debussy. Bei der Südwestdeutschen Philharmonie Konstanz ist am 2. und 4. März Nils Mönkemeyer als Solist in dem Konzert für Viola und Orchester von William Walton zu Gast und Paul Rivinius ist am 26. Februar noch einmal mit den Münchener Philharmonikern und Strawinskys „Pétrouchka“ zu hören. Gerhard Siegel steht am 4. März an der Staatsoper unter den Linden als Herodes in „Salome“ auf der Bühne.

Natürlich gibt es aber auch jede Menge Kammermusik-Konzerte zu hören! Das Joachim String Trio, das Philip Higham im vergangenen Jahr gegründet hat, tritt am 1. März in Cambridge auf. Philip Higham konzertiert zudem am 4. März mit Juliette Bausor und Susan Tomes in Kelso. Marianna Shirinyan ist – außer ihren Auftritten in Nizza – am 27. Februar zusammen mit Natalia Prishepenko, Sebastian Klinger, Johannes Fischer und Domenico Melchiorre in Köln zu hören, das Kuss Quartet interpretiert am 4. März in Hitzacker zusammen mit Albrecht Mayer Werke von Mozart und Sophia Jaffé tritt am 28. Februar mit dem Horenstein-Ensemble in Ulm auf. DoubleBeats ist am 2. März am Theater des Friedens in Rostock zu Gast und Aldo Baerten musiziert am 4. März mit Vlad Weverbergh in Antwerpen.

Barbara Buntrock und ihr Wupper-Trio treten am 4. März in Zweibrücken auf und das Trio Gaspard ist am 26. Februar ein weiteres Mal bei KammerMusikKöln zu hören (dieses Mal in Bonn). Jonian-Ilias Kadesha tritt außerdem mit dem Trio Kadesha-Plath-Müller am 4. März in Raesfeld auf. Das Novus String Quartet setzt seine Korea-Tournee fort und konzertiert am 26. Februar in Gwangju und am 28. Februar in Seoul. Tomoko Akasaka ist am 4. März in einem Kammermusik-Konzert in Jerusalem zu hören.

Und schließlich: Daniel Finkernagel moderiert am 26. Februar die Sendung Mosaik, zum Livestream geht es hier.

Wettbewerbe und Meisterkurse

Noch bis zum 15. März läuft die Anmeldefrist für den Franz Liszt Klavierwettbewerb an der HfM Weimar. Bis zum 18. März können sich Violinistinnen und Violinisten außerdem für den Concours Thibaud Crespin anmelden und am 31. März endet die Anmeldefrist für den diesjährigen ARD-Wettbewerb, der für Gesang, Viola, Trompete und Klaviertrio ausgeschrieben ist.